Priv.-Doz. Dr. Iris Winkler


Vita

Geb. 1964, studierte in Erlangen sowie Freiburg im Breisgau Musikwissenschaft, Neuere deutsche Literaturgeschichte und Geschichte. 1995 promovierte sie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt über Mozarts Oper Idomeneo. 2011 erfolgte die Habilitation. Sie war Stipendiatin des Deutschen Studienzentrums in Venedig und der Alpen-Adria-Arbeitsgemeinschaft in Udine. Seit ihren Italienaufenthalten pflegt eine intensive Zusammenarbeit mit verschiedenen italienischen Institutionen, Archiven und Bibliotheken und insbesondere Simon-Mayr-Forschern aus aller Welt. Seit 1995 ist sie für das Kulturamt der Stadt Ingolstadt im Bereich Klassischer Musik tätig. Nach Lehraufträgen an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt wurde sie von September 2007 bis August 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der dortigen, zusammen mit der Stadt Ingolstadt eingerichteten,  Simon-Mayr-Forschungsstelle.  Ab September 2015 wirkt Iris Winkler an der neu eingerichteten Simon-Mayr-Forschungsstelle am Musikwissenschaftlichen Institut der Hochschule für Musik und Theater München, die in Kooperation mit der Stadt Ingolstadt weitergeführt wird. Iris Winkler lehrte im Bereich historische Musikwissenschaft auch an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar und lehrt weiterhin an der Hochschule für Musik und Theater München und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
 

Schriftenverzeichnis


Bücher:

  • Giovanni Simone Mayr in Venedig (Mayr-Studien 4). München/Salzburg: Katzbichler, 2003. 177 S.
  • Napoleons Traumrollen Alexander und Trajan im Werk des Komponisten Giovanni Simone Mayr – Musik und Kulturpolitik in Venedig und Mailand im Zeichen Napoleons (Mayr-Studien 7). München/Salzburg: Katzbichler, 2014. 223 S.
     

Hochschulschriften:

Herausgegebene Bände:

  • Simon Mayr Mitteilungen1-3. Hg. Iris Winkler / Internationale Simon-Mayr-Gesellschaft. München/Salzburg: Katzbichler, 2000-2003.
  • Klavierbüchlein von Johann Simon Mayr. Hg. Iris Winkler, Illustrationen von Barbara Schölß, Text von Iris Winkler und Barbara Schölß. München: Ricordi, 2006 (Sy. 2790), 32 S.
  • begegnung mit Johann Simon Mayr – incontro con Giovanni Simone Mayr – encountering Johann Simon Mayr, dreisprachiger Katalog (dt., it., engl.), Redaktion: Marcello Eynard, Franz Hauk, Iris Winkler, Hgg. Bergamo/Ingolstadt. Bergamo: Stamperia Stefanoni, 2006, 151 S.
  • Besuch beim Kapellmeister Johann Simon Mayr (Kinderkatalog zur Ausstellung), Redaktion: Michaela Mirlach, Stephanie Münch, Claudia Irion, Heike Haberl, Simone Mirlach, Marion Englhart, Iris Winkler, Hg. Stadtmuseum Ingolstadt unter der Leitung von Iris Winkler. Ingolstadt, 2006.
  • Musikalische Schatzsuche in Eichstätt, Ingolstadt-Venedig-Bergamo und Ottobeuren. Hg. Iris Winkler, Beiträge von Magdalena Rehm, Ursula Probst, Benjamin Schmid, Iris Winkler, Illustrationen von Thomas Kinzel, Fotos und Film zum Buch von Christian Rapp gemeinsam mit Benjamin Schmid. Landau an Isar: Chronarium 2012, 84 S.
     

Tagungsbände (in der Reihe Mayr-Studien, Hgg. Franz Hauk / Iris Winkler):

  • Werk und Leben Johann Simon Mayrs im Spiegel der Zeit, Beiträge des Internationalen Musikwissenschaftlichen Johann-Simon-Mayr-Symposions in Ingolstadt vom 1. bis 3. Dezember 1995 in Ingolstadt. Hgg. Franz Hauk / Iris Winkler (Mayr-Studien 1). München/Salzburg 1998.
  • Johann Simon Mayr und Venedig, Beiträge des Internationalen Musikwissenschaftlichen Johann-Simon-Mayr-Symposions in Ingolstadt vom 5. bis 8. November 1998. Hgg. Franz Hauk / Iris Winkler (Mayr-Studien 2). München/Salzburg: Katzbichler 1999.
  • Johann Simon Mayr und Wien, Beiträge des Internationalen Musikwissenschaftlichen Johann-Simon-Mayr-Symposions in Ingolstadt vom 4. bis 7. Oktober 2001. Hgg. Franz Hauk / Iris Winkler (Mayr-Studien 5). München/Salzburg: Katzbichler 2005.
     

Aufsätze:

  • Reformator der Oper. Zum 150. Todestag des Komponisten Johann Simon Mayr, der seine Studienzeit in Ingolstadt verbrachte, in: Der Sonntag, Beilage zum Donau-Kurier vom 2./3. Dezember 1995.
  • Anmerkungen zu Simon Mayrs farsa Che Originali!, in: Johann Simon Mayr und Venedig. Beiträge des Internationalen musikwissenschaftlichen Johann Simon Mayr-Symposions in Ingolstadt vom 5. bis 8. November 1998. Hgg. Franz Hauk / Iris Winkler (Mayr-Studien 2). München/Salzburg: Katzbichler 1999, S. 166-186.
  • Art. Mayr, Johann Simon: Samuele / San Luigi Gonzaga Reichardt, Johann Friedrich: Weihnachts=Cantilene / Miltons Morgengesang, in: Oratorienführer, Hgg. Silke Leopold / Ullrich Scheideler, Stuttgart/Weimar u.a.: Bärenreiter/Metzler 2000, S. 461-464, 555-558.
  • Girolamo Calvi, Johann Simon Mayr, kommentierte Ausg.,  Hg. Iris Winkler, in: Mitteilungen der Internationalen Simon Mayr-Gesellschaft Ingolstadt, 1. Jg., Heft 2, November 2000, S. 9-52.
  • Art. Lenzi, Carlo, in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, zweite neubearbeitete Ausgabe, Hg. Ludwig Finscher, Personenteil, Bd. 10, Kassel/Basel u.a. 2003, Sp. 1579.
  • Geistliche Musik von Johann Simon Mayr für Venedig, in: La musica degli ospedali fra Seicento e inizio Ottocento. Musik an den venezianischen Ospedali vom 17. bis zum frühen 19. Jahrhundert, Hg. Helen Geyer / Wolfgang Osthoff (Ricerche / Centro Tedesco di Studi Veneziani). Rom: Edizioni di Storia e Letteratura 2004, S. 379-400.
  • Un incontro gravido al Palazzo Martinengo: il compositore Simon Mayr e Giuseppe Maria Foppa, suo primo librettista veneziano, in: Presenze tedesche a Venezia, Hg. Susanne Winter, Centro Tedesco di Studi Veneziani, (Venetiana 2). Rom: Edizioni di storia e letteratura, 2005, S. 197-226.
  • Art. Beginn der Karriere im prächtigen Venedig - Opern für die Welt der Bühne - Auf der Bühne Münchens - Der Verlag Ricordi in Mailand (Geschichte) – Auf dem Weg der Wiederentdeckung [mit Marcello Eynard], in: begegnung mit johann simon mayr – incontro con giovanni simone mayr – encountering johann simon mayr, Redaktion: Marcello Eynard, Franz Hauk, Iris Winkler, Hgg. Bergamo / Ingolstadt, Bergamo: Stamperia Stefanoni, 2006, S. 37-40, 74-86, 87-96, 134-138,139-142.
  • Areopagit Hannibal – Werden und Wirken eines angesehenen ungesehenen Illuminaten, in: Festschrift für Margarete Baronin de Bassus zum 80. Geburtstag, 12. Juni 2011 [Ingolstadt 2011], S. 5-11.
  • Ein Komponist aus der Heimat : musikalische Spurensuche am Heimatort am Beispiel Ingolstadt, in: Praxis Grundschule, Bd. 35 (2012), Heft 1, S. 32-38 (Westermann Verlag); www.praxisgrundschule.de
  • Der Ingolstädter Motettenchor - Eine eigenständige identitätsstiftende Funktion im Musikleben der Stadt,  in: Manfred Meier (Hg.), 1962/2012 50 Jahre Ingolstädter Motettenchor. Ingolstadt  2012, S. 12-13.
  • Unerhörte Frauen in der Musik – groß im Scheitern?, in:  Gender – Recht – Gerechtigkeit, Hgg. Marion Bayerl / Verena Gutsche / Bea Klüsener (Regensburger Beiträge zur Gender-Forschung). Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2012, S. 153-160.
  • Art. 12 Kirchenmusik und Kantaten im Kontext zu Napoleon Art. 137 Tagreveille und Zapfenstreich Art. 249 Ludwig van Beethoven, Der glorreiche Augenblick, op. 32, in: Napoleon und Bayern. Katalog zur Bayerischen Landesausstellung, Bayerisches Armeemuseum Neues Schloss Ingolstadt, 30. April bis 31. Oktober 2015, Hgg. Margot Hamm / Evamaria Brockhoff / Volker Bräu / Uta Lerche. Augsburg 2015 (Veröffentlichungen zur Bayerischen Geschichte und Kultur 64, Hg. Haus der Bayerischen Geschichte, Buchhandelsausgabe: Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt), S. 57, 183, 289.
     

Programmheftbeiträge:

Zu Aufführungen unter der künstlerischen Leitung von Dr. Franz Hauk im Rahmen der Simon-Mayr-Forschung:

  • Programmheft Simon Mayr, Che Originali!, Theater Ingolstadt, Schlosshof Sandersdorf, 18. Juni 1998.
  • Tatort Forlì, in: Programmheft Simon Mayr, La Passione, Asamkirche Maria de Victoria Ingolstadt, 23. März 2002. S. 16-18.
  • Simon Mayr, Atalia, Programmheft, Sonderheft der Simon Mayr-Mitteilungen, September 2003, Ingolstadt 2003.
  • Sisara in München, in: Programmheft Simon Mayr, Sisara, Asamkirche Maria de Victoria Ingolstadt, 11. September 2004. S. 22f.
  • Musiktheater in Venedig, in:Programmheft Simon Mayr, Il secreto, Bayerisches Armeemuseum, Fahnensaal Ingolstadt, 2004 [S. 12].
  • Beethovens Coriolan-Ouvertüre, Simon Mayrs L’Armonia, Vom Istro zur Donau – noch eine kleine Anmerkung zur Geographie, Simon Mayr und Beethoven, Zwei Opernsinfonien Simon Mayrs, in: Simon Mayr und Ludwig van Beethoven. Ein Sonderheft der Simon Mayr-Mitteilungen, Simon Mayr-Tage 2005, Programmheft 17. September 2005, Asamkirche Maria de Victoria Ingolstadt. S. 18-25.
  • David in spelunca Engaddi: Ein Schwanengesang für das Ospedale dei Mendicanti in Venedig, in: Programmheft Simon Mayr, David , Asamkirche Maria de Victoria Ingolstadt, 24. September 2006. S. 32-38.
  • Tobias in der Kirche Anzolo – Angelo Raffaele – der Kirche des Erzengels Raphael in Venedig; Spaziergang zu den Mendicanti, in: Programmheft Simon Mayr, Tobiae matrimonium, Asamkirche Maria de Victoria Ingolstadt, 15. Juli 2007. S. 26f., 29-31.
  • Johann Simon Mayr – Giovanni Simone Mayr. Eine Biographische Skizze, in: Staatstheater Braunschweig, Simon Mayr, Fedra. Deutsche Erstaufführung, 30. März 2008. Programmheft, S. 6-14.
  • Die Komponisten Simon Mayr und Ferdinando Paër, Programmheft der Simon Mayr-Tage 2008, Ingolstadt, 6. September bis 1. Oktober 2008, Redaktion: Simon-Mayr-Forschungsstelle der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, Beiträge.
  • Von Seila zu Il sagrifizio di Jefte, in: Programmheft der Simon-Mayr-Tage 2009, Ingolstadt, 4. September bis 4. Oktober 2009, S. 11-13. Einlageblatt zu Samuele, 19. September 2009: 66 Anmerkungen. Redaktion: Simon-Mayr-Forschungsstelle der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt unter Mitwirkung von Studierenden der Musikwissenschaft.
  • Lodoiska, in: Programmheft der Simon-Mayr-Tage 2010, Ingolstadt, 10. September bis 24. September 2010, Hg. Internationale Simon-Mayr-Gesellschaft e.V., Redaktion: Heike Haberl, Internationale Simon-Mayr-Gesellschaft e.V., Iris Winkler, Simon-Mayr-Forschungsstelle der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. S. 7f.
  • Erstellung des Librettotextes zu Gioas anhand der handschriftlichen Quellen zur Oratoriumparodie und der gedruckten Libretti zu I misteri eleusini und Polibete von Giuseppe Bernardoni, in: Programmheft der Simon-Mayr-Tage 2010, Ingolstadt, 10. September bis 24. September 2010. Einlageheft zum Eröffnungskonzert, 10. September 2010, Asamkirche Maria de Victoria Ingolstadt.
  • Ferdinando Paërs Amsterdamer Messe für Napoleon,in: Programmheft Musik für Napoleon Bonaparte, 2. August 2015, Asamkirche Maria de Victoria Ingolstadt, Orgelmatinee um Zwölf. Konzert im Rahmen der Bayerischen Landesausstellung 2015 Napoleon in Bayern und des interdisziplinären Symposions Musik in Bayern zur Zeit Napoleons, Ferdinando Paër, Missa concertata B-Dur für Soli, Chor und Orchester (1811). S. 3-6.
  • Der Sohn des Odysseus, Mentor Thomas de Bassus „Der Seelenadel ist der vorzüglichste, den menschliche Macht weder geben noch nehmen kann.“, in: Programmheft Giovanni Simone Mayr, Telemaco. Dramma per musica (Konzertante Aufführung), 5. September 2015, Neuburg an der Donau, Kongregationssaal. S. 5-10, 70-74.

Zu weiteren Aufführungen:

  • La Lodoiska. Übersetzung ins Deutsche, Programmheft der Simon-Mayr-Tage 2010, Ingolstadt, 10. September bis 24. September 2010. Einlageheft zum Festkonzert, 24. September 2010, Festsaal des Stadttheaters Ingolstadt.
  • „Ginevra di Scozia“ – eine Sage aus Schottland auf dem Weg zur romantischen italienischen Oper, in: 250 Jahre Simon Mayr „Ginevra di Scozia“, Münchner Rundfunkorchester, Jubiläumskonzert, Stadttheater Ingolstadt, 14. Juni 2013, Programmheft, Hg. Bayerischer Rundfunk, Redaktion: Doris Sennefelder. München 2013, S. 16-21.

 

Feeds